News

Potenzielle Lebensretter

- Dritte Typisierungsaktion bei KIMA/32 Mitarbeiter nahmen teil -

Aller guten Dinge sind drei, sagt ein altes Sprichwort. Die Belegschaft der Firma KIMA Automatisierung GmbH nahm es jetzt wörtlich: Zum dritten Mal nahmen 32 der rund 80 Mitarbeiter an einer besonderen Spendenaktion teil, die vielen Leukämie-Patienten Hoffnung macht: Sie ließen mit Hilfe eines simplen Wangenabstrichs untersuchen, ob sie als Stammzellenspender für Leukämie-Patienten infrage kommen.

Die Suche nach geeigneten Knochenmarkspendern gleicht der nach einer Nadel im Heuhaufen. Denn in den meisten Fällen käme es zu Abstoßungsreaktionen zwischen den gesunden Stammzellen aus dem Knochenmark des Spenders und dem Körper des Patienten. Nur wenn die Gewebemerkmale zu fast 100 Prozent übereinstimmen, hat eine Übertragung Chancen auf Erfolg.

Die Wahrscheinlichkeit übereinstimmender Merkmale zweier Menschen ist sehr gering: Sie liegt zwischen 1 zu 20.000 und eins zu mehreren Millionen, so die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Daher wurde die Datei angelegt, in der systematisch nach Übereinstimmungen gefahndet wird. Obwohl sich mehrere Hunderttausend Menschen in Deutschland freiwillig haben untersuchen lassen, ist für 30 Prozent aller Leukämiepatienten kein geeigneter Spender gefunden worden.

Für die KIMA-Belegschaft ist das alles nicht neu: Schon 1996 und 2003 ließen sich viele der Mitarbeiter über eine Blutabnahme typisieren: 24 Kolleginnen und Kollegen waren es bei der ersten Aktion, 26 Mitarbeiter zehn Jahre später und in diesem Jahr machten 32 Kolleginnen und Kollegen der - inzwischen personell veränderten - Belegschaft mit.

Über einen Wattestäbchen-Abstrich im Mund oder einen Bluttest werden die Gewebemerkmale bestimmt. Von den teilnehmenden Mitarbeitern wurden vier zu einer zweiten Blutabnahme eingeladen, in einem Fall kam es zu einer Spende, die das Leben eines Leukämie-Patienten verlängerte. Die Kosten für die rund 50 Euro teure Typisierung wurden von der Firma übernommen, denn die DKMS finanziert sich ausschließlich über Spenden.

Anstoß für die erste Beteiligung 1996 waren Presseberichte und bei der Wiederholungsaktion in 2003 der Tod eines Bekannten von KIMA-Geschäftsführer Alfred Klein. Er hatte Blutkrebs. „Daraufhin habe ich die Kollegen gefragt, ob sie sich an der Aktion beteiligen wollen“, erzählt Klein. Manche mussten überzeugt werden, andere sagten spontan zu. "Vielleicht können wir andere Betriebe in Gronau und Umgebung anregen, dem Beispiel zu folgen", hofft Klein.

Passen Spender und Patient, erfolgt ein Eingriff im Krankenhaus. Aus dem Beckenbereich wird Knochenmark mit gesunden Zellen entnommen oder es werden Stammzellen nach einem Dialyseähnlichen Verfahren aus dem Blut herausgefiltert. Der Einsatz ist gering im Vergleich zum möglichen Gewinn: das Leben eines anderen Menschen gerettet zu haben.

Weitere Meldungen


Roboter-Wettbewerb - Tüfteln im Team
Der Regionalentscheid der bundesweiten Olympiade "World Robot Olympiad" fand am Samstag, 09. Juni 2018 in Gronau-Epe statt. KIMA war hier ebenfalls mit einem Stand ...


Fachbericht "Gemeinsam wachsen"
Universitätsstadt, Verwaltungssitz, Finanz- und Wirtschaftszentrum: Als Herz des Münsterlandes ist die Stadt Münster eine der attraktivsten und am stärksten wachsenden Großstädte ...


KIMA WaterCon - Wasserkraft - Natur und Technik im Einklang
Im bayerischen Wasserkraftwerk Leipheim übernehmen modulare Stromversorgungssysteme die unterbrechungsfreie Versorgung aller Kraftwerksfunktionen. Den Artikel finden Sie ...


KIMAWaterCon in Salzburg auf der RENEXPO INTERHYDRO
Vom 29. bis zum 30. November 2017 besuchten auf der RENEXPO INTERHYDRO im Messezentrum Salzburg viele interessierte Kunden den Stand J18 von „KIMAWaterCon“. Die Besucher ...


Beschleunigt Wasserknappheit die Energiewende?
Wasser ist für die Nutzung fossiler und erneuerbarer Energieträger ein bedeutsamer Faktor. Ob und wie das global zur Verfügung stehende Wasser die Nutzung erneuerbarer Energien ...


Siemens Wassertag in Mühlheim an der Ruhr
Als Siemens Industriepartner für "Wasser und Abwasser" begrüßte KIMA auf der Mirco Fair viele Kunden und Planer aus dem Bereich „Wasser und Abwasser“ auf dem Stand. Am Beispiel ...


Prozesstechnik mit Fundament - Die Basis für eine durchgängige Automatisierung
Als Siemens Solution Partner stellen wir unsere Kompetenzen im Bereich Automation Drives schon seit Jahren erfolgreich unter Beweis. Neben den Zertifizierungen für SIMATIC, ...


Energie effizienter nutzen - Jens Spahn informierte sich bei Kima über Projekt zur Reduzierung von Emissionen
Jens Spahn, CDU-Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, hat jetzt die Firma „Kima Gesellschaft für elektronische ...


KIMA Smart Power Supply
- Individuelle Kundenlösung – vorgestellt auf der Technikermesse Vier angehende „staatlich geprüfte Techniker für Elektrotechnik“ führten ein Relaunch der KIMA internen USV ...


Fachbeitrag World Cement - Industry-specific Energy Management Software
In der Februar-Ausgabe der Zeitschrift World Cement befasst sich KIMA ausführlich mit dem Thema Energy Management. Den englischen Bericht hierzu finden Sie auch bei uns unter ...


Artikel ZEK Hydro - KW Gundelfingen
In der Februar-Ausgabe der Zeitschrift ZEK Hydro befasst sich KIMA ausführlich mit dem Thema Migration. Den ausführlichen Bericht hierzu finden Sie auch bei uns unter ...


Fachbeitrag World Cement - Migration - die wichtigsten Fragen
In der November-Ausgabe der Zeitschrift World Cement befasst sich KIMA ausführlich mit dem Thema Migration. Den englischen Bericht hierzu finden Sie auch bei uns unter ...


Starke Nachfrage für UL konforme Schaltanlagen!
KIMA als zertifizierter "UL-Panel Builder" nach UL508a plant und fertigt seit Jahren Schalt- und Steuerschränke für Maschinen und Anlagen für den nordamerikanischen ...


Migration - Aktuelle Umbauten im laufenden Betrieb
Migration der Automatisierungstechnik Viele noch installierte Steuerungssysteme sind veraltet und werden nicht mehr durch deren Hersteller unterstützt. Das bedeutet kaum ...


Fachbeitrag DVGW - Investition in modernste Technik
Nach erfolgreichem Probebetrieb blicken KIMA und ein regionaler Versorger für Gas und Wasser positiv auf den erfolgreichen Umbau der gesamten Automatisierungstechnik in einem ...


Mit dem Rad zur Arbeit 2014 - Wir haben gewonnen!
Am 4. Nov. 2014 wurde der Firma KIMA der Titel "Fahrradaktives Unternehmen" der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" im Rahmen einer Feierstunde verliehen. Die Auszeichnung war für ...


Cemtech 2014 Dubai
Nähe zum Kunden KIMA hat sich im arabischen Raum über Jahre hin einen zufriedenen Kundenstamm erarbeitet. Auf der Cemtech vom 02. bis zum 05. Februar 2014 in Dubai, ...


ÖkoProfit 2013
6. Workshop im Hause KIMA Geschäftsführer und ÖkoProfitteilnehmer Alfred Klein begrüßte ca. 30 Gäste und Gastreferenten zum 6. Workshop in den Räumlichkeiten am Standort in ...


Mit dem Rad zur Arbeit 2013
Seit 2010 nehmen die KIMA Kollegen an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" teil! Für die Sommermonate Juni, Juli und August wurden auch in diesem Jahr interne Teams gebildet. ...


Herzlich Willkommen auf unserer neuen Homepage!
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen auf unseren Seiten. Für weitere Informationen steht Ihnen auch unser geschützter Kundenbereich zur Verfügung. Bitte nehmen Sie zur ...